• An Werktagen vor 14:00 Uhr bestellt, Versand am selben Tag!
  • Alle grössen zum gleichen Preis*
  • Kostenlose Rückgabe*
  • 150 Tage Probeschlafen*
Swipe to the left

Wasserbetten Vinyl, die verschiedenen Qualitäten und Sorten im Überblick

Wasserbetten Vinyl, die verschiedenen Qualitäten und Sorten im Überblick
By Jaap Huisman 6 months ago 1006 Views No comments

Das Vinyl Ihrer Wassermatratze ist eigentlich einer der wichtigsten Teile Ihres Wasserbetts. Wenn das Vinyl ausreichend stark ist, ist die Wahrscheinlichkeit von Undichtigkeiten erheblich geringer. Wasserbetten und Matratzen gibt es selbstverständlich in allen möglichen Qualitäten. Und nicht jedes Qualitätsvinyl ist gleichermaßen ökologisch, nachhaltig und gut. Woran erkennt man die richtige Vinylqualität? Und warum ist es besser als andere Arten von Vinyl? In diesem Blog gehen wir diesen Fragen genauer auf den Grund.

Vinylarten

Wussten Sie, dass Sie jede Nacht mindestens einen halben Liter Flüssigkeit verlieren? All dieser Schweiß schlägt sich zusammen mit Bakterien und Salzrückständen unter anderem auf dem Vinyl ihrer Wassermatratze nieder. Mit der Zeit greift dieses das Material an, selbst bei einer Wassermatratze. Deshalb ist es wichtig, dass Sie in gutes Vinyl investieren. Die Kosten sind nicht wesentlich höher als bei einem herkömmlichen Vinyl. Sie können aus folgenden Vinyltypen wählen:

DIN EN 71-3

DIN EN 71-3 ist ein Standard-Vinyl, das sehr robust und langlebig ist. Bei Wasserbettmatratzen wird immer ein Weichmacher für das Vinyl verwendet. Das macht das Vinyl elastisch, flexibel und verleiht ihm die optimale Dichte. Der Begriff DIN EN 71-3 steht für die europäische Norm. Das bedeutet, dass ein Weichmacher verwendet wurde, welcher den europäischen Normen entspricht, also ohne Schadstoffe. Das bedeutet, dass das Vinyl den Gesundheitsstandards der EU entspricht. Diese Art von Vinyl ist etwas weniger dick, elastisch, glatt und nicht so langlebig wie das Mesamoll 2-Vinyl.

Mesamoll 2 Vinyl

Bei Mesamoll 2 Vinyl wird das Vinyl mit einem speziell für Wasserbetten entwickelten Weichmacher behandelt. Dieses nennt sich Mesamoll II von der Firma Lanxess und ist speziell für diesen Zweck entwickelt worden. Dies macht das Vinyl umweltfreundlicher und langlebiger. Das Vinyl wird mit diesem Material viel glatter und vor allen Dingen elastischer. Dies wiederum sorgt dafür, dass weniger Risse oder Undichtigkeiten auftreten. Außerdem ist die Oberflächenstruktur sehr glatt, wodurch Bakterien und Salz weniger schnell an der Oberfläche haften bleiben. Die Mesamoll 2 Matratzen haben daher oft auch eine längere Garantie, weil diese einfach langlebiger sind.

Vorteile der teureren Vinyls

Die teureren Vinyltypen sind dicker und stabiler. Deshalb halten sie länger. Aber was sind die Vorteile dieser teureren Vinyltypen?

  • Die besseren Vinyltypen sind elastischer und halten daher länger.
  • Sie bekommen seltener Haarrisse, und das Risiko von Undichtigkeiten ist verringert.
  • Eine gute Vinylsorte hält länger, oft 10-15 Jahre.
  • Die teureren Vinyle sind ökologischer: Sie werden ohne Phthalate hergestellt und bestehen aus biologisch abbaubarem Material.
  • Die besseren Vinyle haben eine längere Garantiezeit, manchmal bis zu 10 Jahre.

So verlängern Sie die Lebensdauer Ihres Vinyls

Eine Vinylmatratze ist bei gutem Unterhalt und Pflege wesentlich weniger anfällig für Undichtigkeiten. Reinigen Sie das Vinyl daher regelmäßig mit einem speziellen Vinylreiniger, dieser hält das Material geschmeidig. Verwenden Sie einen Topliner um die Matratzen vor Schweiß und Hautschüppchen zu schützen. Auch ein hochwertiger und festerer Überbezug schützt Ihre Matratze vor Beschädigungen.